Zur Navigation

TESE/MESA

Bei fehlenden Spermien im Ejakulat kann versucht werden, Samenzellen aus dem Nebenhoden oder Hoden zu gewinnen. Bei der mikrochirurgischen epididymalen Spermienaspiration (MESA) werden Spermien aus dem Nebenhoden gewonnen. Bei der testikulären Spermienextraktion (TESE) werden zeugungsfähige Spermien direkt aus dem Hoden gewonnen.

Diese Behandlung beim Mann wird durch den Andrologen/Urologen durchgeführt. Die gewonnen Samenzellen werden bis zur Behandlung der Frau kryokonserviert.
Beide Verfahren werden in Kombination mit ICSI angewandt.